logotype

Was war 2018 und was wird 2019?

Rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen möchten wir unseren Mitgliedern eine Zusammenfassung der Mitgliederversammlung vom 29. November 2018 mit allen Informationen über die Aktivitäten des Vereins im zurückliegenden Jahr geben. Und natürlich auch einen Ausblick auf 2019.
 

Der Einladung zur Jahresversammlung am 29. November 2018 waren 20 Mitglieder des Partnerstädte-Vereins e.V. gefolgt. Auch der 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer kam zu der Versammlung.

Präsident Peter Ries begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit und die Unterstützung sowie bei Herrn Bauer als Vertreter des Marktes Garmisch-Partenkirchen für den Zuschuss. Herr Bauer wiederum bedankte sich beim Vorstand des Partnerstädtevereins für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Peter Ries berichtete, dass der Verein derzeit 88 ordentliche und 4 außerordentliche sowie zwei Institutionen als Mitglieder hat. Es gab einen Austritt, aber es konnten über die Chamonixreise sieben neue Mitglieder geworben werden. Während der Versammlung entschloss sich eine Teilnehmerin der Reise spontan, dem Verein ebenfalls beizutreten.

Vizepräsidentin Trudi Vogt bedankte sich bei den Vorstandskollegen und schloss sich den Worten ihres Vorredners an.

Danach folgte Alexander Wanisch mit seinem Bericht über ASPEN. Er berichtete, dass es im nächsten Jahr wieder einen Schüleraustausch aus Aspen mit dem Werdenfels-Gymnasium geben wird. Hierbei unterstützt der Verein durch Erstellung des Programms vor Ort sowie mit Geschenken. Außerdem informierte er, dass uns im Jahr 2020 zur Passion in Oberammergau eine Gruppe aus Aspen besuchen möchte. Hier ist der Verein bei der Kartenbestellung und den Reservierungen vor Ort behilflich.

Die Koordinatorin von CHAMONIX, Sibylle Pander, gab dann einen Rückblick auf das sehr intensive Jahr 2018. Vom 6. bis 9. September fand als großes Ereignis die Reise nach Chamonix anlässlich des Jubiläums 45 Jahre Partnerschaft statt. Der positive Nebeneffekt war der Zugang von neuen Mitgliedern. In Chamonix haben die Vieilles Planches die Gruppe aus GaPa bestens betreut und alle Teilnehmer konnten wunderbare Tage genießen. Auch die Musikkapelle Partenkirchen war, wie jedes Jahr, wieder die große Attraktion.

In der Nachfolge von Ingrid Muckenthaler organisiert Dr. Heidi Fleckenstein vom Werdenfels-Gymnasium im April 2019 wieder einen Schüleraustausch mit dem Collège Frison-Roche. Sibylle Pander gab eine Anfrage von Francoise Dévouassoux für einen Au-Pair-Aufenthalt der 16-jährigen Marianne Bruneton im Sommer 2019 in die Versammlungsrunde.

Im Januar 2018 haben 2 Buben und 2 Mädchen vom Skiclub Garmisch am Internationalen Kandahar-Junior-Skirennen in Les Houches teilgenommen. Von insgesamt 180 Teilnehmern belegten die Kinder vom SCG gute mittlere Plätze. Die jungen Sportler und Begleiter aus GaPa waren von dieser Veranstaltung so begeistert, dass sie auch 2019 wieder am dann 5. Kandahar-Junior teilnehmen möchten.

Die Aufnahme vom Austausch auf dem Gebiet des Naturschutzes zwischen Béatrice Ravanel und Axel Döring geht, auch wegen sprachlicher Probleme, nur sehr langsam voran.

Zum Abschluss bedankte sich Frau Pander bei allen Vorstandskollegen und richtet Grüße von der erkrankten Annemarie Goebel aus.

Die Koordinatorin für LAHTI, Aino Frömel hatte aus ihrer Partnerstadt nur wenig zu berichten. Leider wird der Kontakt und Austausch nicht in dem Maße gesucht wie früher.

Am 21. Juni wurde bei uns abermals ein Orgelkonzert von Kalevi Kiviniemi mit ca. 100 Besuchern erfolgreich veranstaltet. Wahrscheinlich wird er in zwei Jahren wieder auftreten.

In Lahti gibt es einen neuen Stadtdirektor für 3 Jahre, Herrn Pekka Timonen. In 2021 ist dann eine Bürgermeisterwahl. Wir hoffen, dass dieser neue Kontakt die Partnerschaft von der finnischen Seite etwas mehr belebt als wie mit dem vorherigen Stadtdirektor.

Die Eventmanagerin aus Lahti hat den Verein dieses Jahr wieder zum Weihnachtsmarkt eingeladen. Auf Grund der letztmaligen nicht besonders positiven Erfahrungen musste die Anfrage abgelehnt werden. Auch eine Anfrage für einen Chorbesuch mit Konzert über Silvester 2019/2020 mussten wir leider ablehnen.

Marion Caspers berichtete von der erfolgreichen Ausstellung der Alpinen Quilter in Garmisch-Partenkirchen mit Besucherinnen aus Finnland. Die Mitglieder der Quilter Gruppe aus GaPa sind jetzt am 28./29.09.2019 nach Lahti eingeladen.

Finanziell steht der Verein auf soliden Füßen. Laut Schatzmeister Max Kleinsorgen lag der Kontostand am 31.12.2017 bei 8.782,44 €. Die Kassenprüfung durch Michael Deindl und Stephie Fichtl verlief positiv. Alles war in Ordnung. Auf Antrag von Stephie Fichtl wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

 

Danach erfolgte die Neuwahl des Vorstands. Zum Wahlleiter wurde 2. Bürgermeister Bauer bestimmt. Der gesamte Vorstand stellte sich wieder der Wahl und in offener Abstimmung wurde er einstimmig wieder für zwei Jahre gewählt.

 

Es wurden gewählt:              

 

Präsident: Peter Ries
Vizepräsidentin: Trudi Vogt
Schatzmeister:  Maximilian Kleinsorgen
Schriftführerin: Birgit Neuner
Koordinatoren: Alexander Wanisch für Aspen
  Sibylle Pander für Chamonix
  Aino Frömel für Lahti
Kassenprüfer:  Stephanie Fichtl und Michael Deindl

 

Zum Abschluss bat der neue und alte Präsident, Peter Ries, die Mitglieder darum, sich mit Anregungen, Ideen und Vorschlägen einzubringen, damit neue Felder für die Partnerstädte, eventuell im Bereich der Kultur, gefunden werden.

Im Anschluss an die offiziellen Programmpunkte zeigte der Präsident eine eindrucksvolle Präsentation über die Chamonix-Reise mit Bildern, Videos und Musik, die bei den Teilnehmern der Versammlung sehr gut ankam.

Auch im kommenden Jahr werden wir uns bemühen, Sie über alle Aktionen des Vereins auf dem laufenden zu halten.

Falls sich bei Ihnen eine Änderung der Postanschrift, der Telefon-Nr., der Mailadresse oder ähnlichem ergeben hat, bitten wir Sie dringend, uns das mitzuteilen. Am besten an den Präsidenten. Sie erleichtern uns damit die Arbeit und ersparen uns überflüssige Kosten durch den Versand an falsche Adressen. Im Voraus herzlichen Dank für Ihre aktive Mithilfe.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und deren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr.

 

Peter Ries, Präsident
Partnerstädte Garmisch-Partenkirchen e.V.

© 2019  Partnerstädteverein GaPa · Datenschutzerklärung